Brau­chen stim­mige Ziele eine Vision?

Brau­chen stim­mige Ziele eine Vision?

hat 2 Kommentare

 

Immer wie­der habe ich mit Kli­en­ten zu tun,

  • die Pro­bleme haben, an ihren per­sön­li­chen oder beruf­li­chen Zie­len dran­zu­blei­ben oder
  • die ihre ein­mal gesteck­ten Ziele erreicht haben und den­noch unzu­frie­den sind.

 

Die Vision als indi­vi­du­el­ler Lebens­sinn und als Hori­zont der Ziele

Obwohl das oben Beschrie­bene ziem­lich unter­schied­lich klingt und es für beide Pro­bleme jeweils viel­fäl­tige Gründe geben kann, schält sich manch­mal bei genaue­rem Nach­ha­ken eine Gemein­sam­keit her­aus:

Vor allem die­je­ni­gen, die ihre Ziele erreicht haben, doch auch die­je­ni­gen, die Schwie­rig­kei­ten haben, an ihren Zie­len kon­ti­nu­ier­lich zu arbei­ten, wis­sen manch­mal nicht, wozu und wofür sie letzt­lich in der Tiefe Ihres Mensch­seins Ihre Ziele errei­chen wol­len.

Dann kann es hilf­reich sein, die Frage nach der Lebens­vi­sion zu stel­len oder eine sol­che zu ent­wi­ckeln, um so die jewei­li­gen Ziele tie­fer zu fun­die­ren. Oder aus der Vision neue und stim­mi­gere Ziele abzu­lei­ten.

Was ver­stehe ich hier unter einer Vision? Die Vision als Hori­zont, auf den hin wir unsere Ziele aus­rich­ten. Oder als Leit­stern, als das grö­ßere Ganze oder das, was wir im Leben ver­wirk­li­chen wol­len. Wich­tig ist hier vor allem, dass unsere Vision uns wirk­lich über­zeugt und nicht nur ein kur­zes Stroh­feuer ist. Dass sie die Kraft hat, lang­fris­tig zu begeis­tern und zu moti­vie­ren.

Vor allem sollte sie zu uns und zu dem pas­sen, was uns wirk­lich wich­tig ist und unse­ren Wer­ten ent­spricht. Inso­fern gibt es hier eine enge Bezie­hung zum Thema Beru­fung.

 

Prak­ti­sche Bedeu­tung einer Lebens­vi­sion

Doch wel­che kon­krete Bedeu­tung hat eine Vision für Ihre Ziele? Wel­che Früchte bringt eine Vision? Ist sie nicht nur, wie man­che den­ken, ein schö­ner Tag­traum, der von prak­ti­schen Zie­len und vom täg­li­chen Leben ablenkt?

Ich glaube nur dann, wenn Sie es ver­säu­men, pas­sende Ziele zu Ihrer Vision zu gene­rie­ren. Grö­ßere und klei­nere Visio­nen für unter­schied­li­che Lebens­be­rei­che zu ent­wi­ckeln. Wenn Sie dar­auf ver­zich­ten, Ihre Ziele und Ihren All­tag Schritt für Schritt dar­auf­hin aus­zu­rich­ten.

 

5 Vor­teile, die eine Vision für Ihren All­tag hat

Wenn Sie Ihre Lebens­vi­sion gefun­den bezie­hungs­weise ent­wi­ckelt haben und dazu pas­sende klei­nere Visio­nen für die unter­schied­li­chen Lebens­be­rei­che, wird Ihnen vie­les leich­ter fal­len. Zum Bei­spiel

  1. auch im Klei­ne­ren acht­sam zu wäh­len,
  2. pro­ak­tiv zu han­deln, statt nur auf äußere Umstände zu reagie­ren,
  3. bei Miss­erfol­gen gelas­se­ner zu blei­ben,
  4. nicht vor­schnell auf­zu­ge­ben,
  5. schöne Momente bewuss­ter zu genie­ßen und erfüll­ter zu leben.

 

Kurz und knapp: Vision — Wofür — Ziele

Mit einer Vision, wie sie hier ver­stan­den wird, klä­ren Sie die Frage nach dem Wofür Ihres Lebens oder eines Lebens­ab­schnit­tes. Es gelingt Ihnen damit bes­ser, pas­sende und stim­mige Ziele zu ent­wi­ckeln und nach­hal­tig an deren Errei­chung zu arbei­ten. Rück­schläge und Durst­stre­cken bes­ser zu über­ste­hen.

 

Bild: chucksink

2 Antworten

  1. Kevin
    | Antworten

    Danke für den inspi­rie­ren­den Arti­kel.

    Ergän­zen kann ich nur noch die Wun­der­frage: “Was wür­dest Du anfan­gen, wenn Du wüss­test, dass Du nicht schei­tern kannst?”

    • Manuela Sekler
      | Antworten

      Hallo Kevin,

      freut mich, dass dich der Arti­kel inspi­riert und danke für die hilf­rei­che Ergän­zung.

      Mit son­ni­gem Gruß
      Manuela

Ihre Gedanken zu diesem Thema

*