Du kannst mei­nen Pod­cast bei iTu­nes bzw. Apple Pod­casts, Spo­tify, Google Pod­casts und wei­te­ren Platt­for­men her­un­ter­la­den und abon­nie­ren, um über neue Epi­so­den infor­miert zu werden.

Oder die bis­her erschie­ne­nen Epi­so­den hier auf der Seite anhö­ren. Damit wür­dest du mit dem Ser­ver mei­nes Pod­cast­hos­ters (Podcaster.de) ver­bun­den wer­den. Nähe­res in der Daten­schutz­er­klä­rung unter der Rubrik “Pod­cast”.

 

Podcast Innerlich frei - Selbstmanagement und persönliche Entwicklung

 

 

 

Hast du eine kon­krete Frage oder einen The­men­wunsch, wor­auf ich in einer der kom­men­den Epi­so­den ein­ge­hen soll?

Schreibe mir gerne an podcast@manuelasekler.com.

 

 

 

 

 

Ziele doch noch auf Fahrt bringen!

Hast du dir ein kom­ple­xes und dabei prin­zi­pi­ell erreich­ba­res Ziel gesetzt und betrach­test es jetzt schon als geschei­tert, weil du noch nicht rich­tig Fahrt auf­ge­nom­men hast?

Das muss nicht sein! Du kannst auch jetzt noch von der Fri­sche dei­nes Ent­schlus­ses profitieren.

 

Beruf­li­che Neu­ori­en­tie­rung: Beru­fung fin­den und erfüll­ter arbeiten

Steht für dich eine beruf­li­che Neu­ori­en­tie­rung an?

In die­ser Pod­cas­t­epi­sode spre­che ich dar­über, wie wir unsere Beru­fung fin­den oder all­ge­mei­ner aus­ge­drückt, wie wir erfüll­ter arbei­ten können.

Im Kern geht es um die Frage, wie wir eine Arbeit fin­den, die gut zu uns passt, unse­ren Wer­ten ent­spricht und in die wir uns mit Freude und Erfolg ein­brin­gen kön­nen. Für mehr Impact.

 

Selbst­mit­ge­fühl — Bist du dir ein guter Freund?

Hast du Mit­ge­fühl mit dir selbst? Wie gehst du mit dir um, wenn dir etwas misslingt?

Was Selbst­mit­ge­fühl genau bedeu­tet und warum es so wich­tig ist. Zum Bei­spiel für unser Selbst­ver­hält­nis und für unsere Gesundheit.

Wird unser Selbst­mit­ge­fühl auch dadurch beein­flusst, wie mit­füh­lend wir mit ande­ren sind?

 

Echte Sou­ve­rä­ni­tät

Was heißt sou­ve­rän sein für dich?

Was ver­stehst du unter authen­ti­schem Selbstbewusstsein?

In die­ser Pod­cast­folge gehe ich der Frage nach, was echte Sou­ve­rä­ni­tät aus mei­ner Sicht bedeu­tet und was nicht.

 

Die Macht der Entscheidung!

In die­ser Epi­sode geht es um die Macht der Ent­schei­dung, um die Kraft dei­ner Wahl!

Kennst du die Meta­pher des Rubikon?

Oft schei­tert die Ver­wirk­li­chung unse­rer Träume und Ziele nicht an der schnö­den Rea­li­tät, son­dern an einem Man­gel an Selbst­ver­trauen und der feh­len­den Klar­heit, die Sache wirk­lich anzugehen.

 

Selbst­füh­rung durch Achtsamkeitsmeditation

In die­ser Epi­sode geht es um wohl­tu­ende Selbst­füh­rung durch Achtsamkeitsmeditation.

Du erfährst, wie du ent­spann­ter und gelas­se­ner wirst — mit dir selbst und anderen.

Acht­sam­keits­me­di­ta­tion ist eine gute Mög­lich­keit, den immer mal wie­der nöti­gen Abstand vom All­tags­ge­sche­hen zu gewin­nen. Sie kann uns dabei unter­stüt­zen, bes­ser mit Stress und Her­aus­for­de­run­gen umzugehen.

 

Warum Ziele setzen?

Klar, wer sich Ziele setzt, kann ent­täuscht werden.

Warum ist es trotz­dem so wich­tig, dass wir uns Ziele set­zen? Ganz gene­rell und gerade auch dann, wenn wir uns nicht so ganz auf der Höhe und super moti­viert dazu fühlen.

In die­ser kur­zen Epi­sode erläu­tere ich die aus mei­ner Sicht drei wich­tigs­ten Gründe.

 

Inne­rer Ent­span­nungs­ort (mit Imaginationsübung)

In die­ser Epi­sode geht es um ein Werk­zeug, mit dem du poten­zi­ell jeg­li­chen Stress los­las­sen kannst: Die Erschaf­fung eines ganz per­sön­li­chen inne­ren Orts.

Erfahre, worum es dabei geht. Und wenn du magst, beginne gleich mit dei­nem eige­nen Weg tie­fer Entspannung.

 

Wie wir mit wirk­lich erfül­len­den Zie­len unse­ren All­tag verbessern

In die­ser Epi­sode erfährst du, warum wirk­lich erfül­lende Ziele so wich­tig sind und wie sie uns im All­tag helfen.

Was vie­len lei­der viel zu wenig bewusst ist: Wenn wir das Wozu und Wofür unse­res Seins und Tuns ken­nen, nut­zen wir eine der wich­tigs­ten Res­sour­cen, die wir über­haupt haben.

Erfül­lende Ziele sind nicht nur ein schö­nes Nice to have, son­dern ein zen­tra­les Fun­da­ment für Ent­schei­dun­gen und für unse­ren per­sön­li­chen Erfolg in Arbeit und Beziehung.

 

Pro­kras­ti­na­tion — Auf­schie­be­ri­tis bei Perfektionismus

Wer häu­fig Dinge auf­schiebt, tut gut daran, wenn er erkun­det, warum er das tut.

Manch­mal liegt es an über­höh­ten Ansprü­chen an die eigene Leis­tung. Oder anders aus­ge­drückt: An einem unge­sun­den Per­fek­tio­nis­mus. Dabei kann es zu dem schein­ba­ren Para­dox kom­men, dass wir gerade die­je­ni­gen Dinge auf­schie­ben, die uns ganz beson­ders am Her­zen liegen.

In die­ser Epi­sode spre­che ich dar­über, warum Per­fek­tio­nis­mus zu Pro­kras­ti­na­tion füh­ren kann und wie du Pro­kras­ti­na­tion bzw. Auf­schie­be­ri­tis bei Per­fek­tio­nis­mus ver­mei­dest und statt­des­sen die Dinge, die dir wich­tig sind, auch wirk­lich umsetzt.

 

Wie berei­chere ich meine Bezie­hung? 7 krea­tive Hal­tun­gen für erfüll­tere Beziehungen

Gerade in her­aus­for­dern­den Zei­ten ist es unend­lich kraft­voll, wenn wir uns mit unse­rem Part­ner, aber auch mit ande­ren Men­schen in einer guten Weise ver­bun­den füh­len. Und wenn wir dazu in der Lage sind, in kri­ti­schen Situa­tio­nen bewusst zu han­deln und nicht bloß wie Auto­ma­ten zu agieren.

In die­ser Epi­sode geht es darum, wie und warum du mit einem krea­ti­ven Mind­set bes­ser und erfüll­ter in Bezie­hung bist. Denn, was viele nicht wis­sen: Krea­ti­vi­tät ist kein Pri­vi­leg für Künst­ler, inno­va­tive Unter­neh­men und so wei­ter, son­dern eine viel­sei­tige Gestal­tungs­kom­pe­tenz für ein bes­se­res und schö­ne­res Leben.

 

Vom Anfän­ger­geist und sei­nen Chancen

In die­ser Epi­sode geht es um die Mög­lich­kei­ten, die uns die Hal­tung eines Anfän­gers bie­tet. Es geht darum, wie wir unse­ren All­tag und unsere Part­ner­schaft berei­chern kön­nen, wenn wir uns immer wie­der ein­mal ganz auf den gegen­wär­ti­gen Moment einlassen.

Du erfährst, was wir gewin­nen, wenn wir bereit sind, unse­rem Part­ner, unse­rer Part­ne­rin mit einem wirk­lich offe­nen Her­zen zu lau­schen und uns berüh­ren zu las­sen. Und bereit sind, uns selbst zu öff­nen. Nah­bar zu sein und wirk­li­che Nähe zuzulassen.

 

Sechs wert­volle Stär­ken Introvertierter

In die­ser Epi­sode geht es um sechs wich­tige Stär­ken Intro­ver­tier­ter, von denen alle pro­fi­tie­ren und die es wert sind, auf brei­te­rer Ebene viel mehr gepflegt zu werden.

Zum Bei­spiel legen Intro­ver­tierte mehr Wert auf inhalt­li­che Tiefe als auf epi­sche Breite. Sie sind Meis­ter gründ­li­cher Ana­lyse und hin­ter­fra­gen die Dinge, bevor sie ein Urteil abge­ben. Was gerade bei kom­ple­xen The­men, mit denen wir heute immer mehr kon­fron­tiert sind, von unschätz­ba­rem Wert ist.

Neben die­ser und fünf wei­te­ren wert­vol­len Stär­ken gehe ich auf die Frage ein, ob intro­ver­tierte Men­schen die bes­se­ren Füh­rungs­per­so­nen sind.

 

Wie meis­tere ich eine Krise?

In die­ser Epi­sode behandle ich das dif­fi­zile und doch so wich­tige Thema, wie wir erfolg­reich mit per­sön­li­chen Kri­sen umgehen.

U.a. geht es dabei um fol­gende Fra­gen: Kön­nen Kri­sen unser men­ta­les Poten­zial zu neuen Optio­nen und Lebens­mög­lich­kei­ten frei­lie­gen? Kön­nen sie uns auf neue Ideen brin­gen, die uns in einer guten Weise inspi­rie­ren und deren Ver­wirk­li­chung nicht nur ein kur­zes Stroh­feuer entfacht?

Anschlie­ßend teile ich mit dir sechs Optio­nen, mit denen du durch deine per­sön­li­che Krea­ti­vi­tät Kri­sen ange­hen und mög­li­cher­weise sogar Neues und Gutes für dich ent­ste­hen las­sen kannst.

 

Mehr Erfolg mit Dankbarkeit

In die­ser Epi­sode geht es darum, wie und warum du mit einer dank­ba­ren Hal­tung erfolg­rei­cher und glück­li­cher sein kannst.

Dank­bar­keit gilt ja nicht nur als eine klas­si­sche Tugend guten Lebens, son­dern mitt­ler­weile wer­den ihre teils ganz kon­kre­ten posi­ti­ven Aus­wir­kun­gen auf unser Wohl­be­fin­den und auf unse­ren Lebens­er­folg von psy­cho­lo­gi­schen For­schun­gen belegt.

Erfahre kon­krete Ergeb­nisse der Dank­bar­keits­for­schung. Zum Bei­spiel wie Dank­bar­keit für eine bes­sere Errei­chung von Zie­len nützt oder für die Über­win­dung von Ängs­ten. Erfahre außer­dem ein paar mei­ner Gedan­ken zum Thema und schließ­lich drei wich­tige Fak­to­ren, mit denen du dein Leben mit Dank­bar­keit auf einer tie­fe­ren Ebene berei­chern kannst.

 

Lebens­sinn und Sinn­erfül­lung: Wie fin­dest du dei­nen Sinn?

In die­ser Epi­sode geht es um das Thema Sinn des Lebens und Sinnerfüllung.

Nun ist Sinn ja ein ziem­lich umfäng­li­cher Begriff mit unter­schied­li­chen Ver­wen­dungs­wei­sen. Zunächst skiz­ziere ich des­halb kurz ein paar davon.

Dann folgt die Dimen­sion der Sinn­erfül­lung. Sie ist das Haupt­thema, um das es in die­sem Bei­trag geht. Denn die Frage nach dem Lebens­sinn oder viel­mehr Ant­wor­ten auf das, was dei­nem Leben Sinn ver­leiht, hat die Macht, dir nach­hal­tig Zufrie­den­heit und Erfül­lung zu schenken.

 

Mehr Resi­li­enz — Stärke das Immun­sys­tem dei­ner Seele!

In die­ser Epi­sode geht es um Resi­li­enz. Du erfährst, was der Begriff bedeu­tet und wozu er gut ist. 

Außer­dem teile ich fünf Stra­te­gien für deine innere Stärke.

 

Bei Stress und Krise: Das Gute im Schlech­ten sehen?

Etwas Gutes im Schlech­ten sehen? Das wol­len wir manch­mal par­tout nicht hören! Durch­aus zu Recht. Genau darum wird es in die­ser Epi­sode gehen.

Und auch darum, wie du trotz­dem mit einer Misere so umge­hen kannst, dass du zwar wei­ter­kommst, dich aber nicht dafür ver­bie­gen musst.

 

Unge­sunde innere Dia­loge transformieren

Geht es dir auch so, dass du dich oft vor dir selbst run­ter­machst? Dich in nicht eben freund­li­cher Weise inner­lich kritisierst? 

In die­ser Epi­sode geht es im Kern darum, wie du dir scha­dende innere Dia­loge ver­mei­dest und statt­des­sen erfolgs­ver­spre­chen­der mit dir redest. Dazu teile ich drei Tipps.

 

Das Wesent­li­che entdecken

Was ist dir wirk­lich wichtig?

In die­ser Epi­sode möchte ich drei Gedan­ken zum Wesent­li­chen mit dir tei­len. Sowie eine kleine Übung dazu.

Mit der kannst du dem, was für dich per­sön­lich wesent­lich ist, ein gutes Stück näher­kom­men. Und so ent­de­cken, was dir wirk­lich wich­tig ist und wor­auf du deine Prio­ri­tä­ten im Leben legen willst.

 

Mehr Mut für ein gesün­de­res und erfüll­te­res Leben

In die­ser Epi­sode erfährst du, warum ein men­tal nach­hal­tig gesun­des und erfüll­tes Leben ohne Mut nicht mög­lich ist.

Ins­be­son­dere in unse­rer Bezie­hung und im beruf­li­chen Bereich kann es uns zu viel mehr Lebens­qua­li­tät ver­hel­fen, wenn wir muti­ger für unsere berech­tig­ten Wün­sche gehen.

Außer­dem erfährst du, wel­che Rolle Angst dabei spielt und was du selbst tun kannst, um muti­ger zu werden.

 

Men­tale Stärke

In die­ser Epi­sode geht es um wich­tige Aspekte des­sen, was einen men­tal star­ken Men­schen ausmacht.

Außer­dem stelle ich dir eine Stra­te­gie vor, wie du mit mehr Leich­tig­keit ein für dich wich­ti­ges Ziel errei­chen kannst.

 

Emo­tio­nale Abhän­gig­keit überwinden

In die­ser Epi­sode spre­che ich über emo­tio­nale Abhän­gig­keit in der Part­ner­schaft, da sie viel zu häu­fig vor­kommt und ihre nega­ti­ven Aus­wir­kun­gen gra­vie­rend sind.

Außer­dem beschreibe ich in 5 Schrit­ten, wie sich emo­tio­nale Abhän­gig­keit über­win­den lässt. Nur so wird emo­tio­nale und men­tale Selbst­be­stim­mung und damit eine nach­hal­tig glück­li­che Part­ner­schaft möglich.

 

Warum Lebens­träume wich­tig sind

In die­ser Epi­sode geht es um die Wich­tig­keit und Ori­en­tie­rungs­funk­tion unse­rer Lebensträume.

Außer­dem erhältst du Anhalts­punkte dafür, wel­che Art von Träu­men und Wün­schen es erfolgs­ver­spre­chend wei­ter­zu­ver­fol­gen lohnt.

Und wie du mit ihrer Ver­wirk­li­chung begin­nen kannst.

 

Was ist Persönlichkeitsentwicklung?

In die­ser Epi­sode geht es um das rie­sige Thema der Persönlichkeitsentwicklung.

Zuerst spre­che ich in gro­ben Zügen dar­über, was Per­sön­lich­keits­ent­wick­lung ist und was nicht.

Dann teile ich 10 Impulse mit dir, die aus mei­ner Sicht für eine gelin­gende per­sön­li­che Wei­ter­ent­wick­lung fun­da­men­tal sind.

 

 

Wenn dir der Pod­cast oder eine der Epi­so­den gefällt, bewerte und kom­men­tiere gerne auf iTu­nes oder einer ande­ren Platt­form. Ich freue mich sehr, von dir zu lesen!

Leite den Pod­cast gerne auch an Men­schen wei­ter, die von ihm pro­fi­tie­ren könnten.

Ich wün­sche dir viel Freude und Inspi­ra­tion sowie alles Beste für dich und dein gesun­des Selbstmanagement!