Du kannst mei­nen Pod­cast z.B. bei iTu­nes bzw. Ap­ple Pod­casts, podcast.de, Spo­ti­fy oder auch auf You­tube abon­nie­ren, um über neue Epi­so­den in­for­miert zu wer­den.

Oder ei­nen Teil der bis­her er­schie­ne­nen Epi­so­den hier auf der Sei­te an­hö­ren. Sie wer­den be­reit­ge­stellt von Podcaster.de.

Wenn dir der Pod­cast oder ei­ne der Epi­so­den ge­fällt, wür­de ich mich freu­en, wenn du ihn auf Ap­ple Pod­casts oder ei­ner an­de­ren Platt­form kom­men­tierst und be­wer­test.

Du kennst je­man­den, der von mei­nem Pod­cast pro­fi­tie­ren könn­te? Lei­te ihn ger­ne wei­ter.

Ich wün­sche viel Freu­de und In­spi­ra­ti­on beim Hö­ren!

 

Hast du ei­ne Fra­ge oder ei­nen The­men­wunsch für den Pod­cast?

Schreib ger­ne an info@e‑beratung-coaching.de und mit ein biss­chen Glück ge­he ich in ei­ner neu­en Pod­cast­epi­so­de dar­auf ein. Na­tür­lich wird da­bei dei­ne An­ony­mi­tät ge­wahrt.

 

Podcast Innerlich frei - Selbstmanagement und persönliche Entwicklung

 

Le­ben än­dern leich­ter ge­macht – Wie kannst du star­ten?

Du fühlst dich un­zu­frie­den und möch­test dein Le­ben än­dern, weißt aber viel­leicht nicht so ge­nau, was ver­än­dern.

Oder du weißt das durch­aus, bist je­doch un­schlüs­sig, ob und wie du das Gan­ze an­ge­hen sollst?

Dann lass uns mit 3 Schrit­ten und Bei­spie­len mehr Power in das The­ma brin­gen…

 

Ist in­tro­ver­tiert sein und Schüch­tern­heit das­sel­be? Leich­ter und bes­ser le­ben auf dei­ne Wei­se!

Er­fah­re, was Schüch­tern­heit und In­tro­ver­tiert­heit mit­ein­an­der ver­bin­det und war­um es den­noch wich­tig ist, In­tro­ver­si­on und Schüch­tern­heit von­ein­an­der zu un­ter­schei­den.

Kön­nen auch Ex­tra­ver­tier­te (um­gangs­sprach­lich oft Ex­tro­ver­tier­te ge­nannt) schüch­tern sein und was un­ter­schei­det sie ge­ne­rell von den In­tro­ver­tier­ten? Was für ei­ne Ge­sell­schaft wol­len wir ha­ben? Nä­he­res zu Letz­te­rem fin­dest du auch hier: https://e‑beratung-coaching.de/wertvolle-staerken-introvertierter/.

Was wä­re zu be­ach­ten, wenn wir Schüch­tern­heit in ei­ner Wei­se über­win­den woll­ten, die zu uns passt?

 

Le­ben än­dern – war­um es oft so schwie­rig scheint und was du da­zu wis­sen musst

Möch­test du ger­ne et­was in dei­nem Le­ben ver­än­dern? Mit mehr Freu­de ar­bei­ten, ei­ne er­füll­te­re Be­zie­hung füh­ren oder dich im All­tag sou­ve­rä­ner füh­len?

Viel­leicht hast auch du schon die Er­fah­rung ge­macht, dass es enorm schwie­rig sein kann, letzt­lich wirk­lich ei­ne Ver­än­de­rung zu be­wir­ken.

War­um das so ist und was wich­tig ist zu ver­ste­hen, da­mit es trotz­dem ge­lingt, da­zu in die­sem Pod­cast.

 

Er­füll­ter le­ben mit 6 Im­pul­sen

Was macht Men­schen hier­zu­lan­de (von ei­ner Lö­sung für ak­tu­el­le Kri­sen ab­ge­se­hen) glück­lich?

Was trägt nach­hal­tig zu ei­nem er­füll­ten Le­ben bei?

Ver­bes­se­re dein Le­ben enorm, oh­ne da­für auf op­ti­ma­le Be­din­gun­gen war­ten zu müs­sen!

 

Stress los­las­sen – in­di­vi­du­ell und pass­ge­nau

Stress ist ein Dau­er­bren­ner – in meh­rer­lei Hin­sicht.

Doch ist Stress im­mer schlecht und wie ist es um dein in­di­vi­du­el­les Stress­emp­fin­den und um dein per­sön­li­ches Stress­ma­nage­ment be­stellt?

Ich zei­ge an ei­nem Bei­spiel, wie Men­schen un­ter­schied­lich Stress er­le­ben und was wir tun kön­nen, um in gu­ter Wei­se mit ihm um­zu­ge­hen.

 

Pro­kras­ti­na­ti­on über­win­den à la Hu­go? Wenn mehr oder we­ni­ger selbst­be­stimmt Tä­ti­ge auf­schie­ben

Was kön­nen wir tun, wenn wir Schwie­rig­kei­ten da­mit ha­ben, mit ei­nem Pro­jekt vor­an­zu­kom­men?

Soll­ten wir erst ein­mal ge­hö­rig auf­schie­ben, um dann in ei­ner hel­den­haf­ten Hau­ruck-Ak­ti­on un­ser Werk doch noch zu voll­enden?

Er­fah­re, was Pro­kras­ti­na­ti­on in ei­nem en­ge­ren Sinn be­deu­ten kann und er­hal­te 3 wich­ti­ge Im­pul­se, wie du am bes­ten da­mit um­gehst.

 

Mehr in­ne­re Ru­he und Sou­ve­rä­ni­tät: Mit 7 in­tel­li­gen­ten Stra­te­gien mehr er­rei­chen

Wür­dest du ger­ne ge­las­se­ner durch dei­nen All­tag schrei­ten? 

Hier er­fährst du 7 star­ke Stra­te­gien, mit de­nen du auch schwie­ri­ge Si­tua­tio­nen meis­terst.

 

Von der Angst Nein zu sa­gen. Was tun?

Ei­ner der häu­figs­ten Grün­de, war­um vie­le von uns nicht Nein sa­gen kön­nen, ist die Angst, dass uns dann an­de­re nicht mehr mö­gen.

War­um sich ei­ne sol­che Prä­gung rich­tig übel aus­wir­ken kann und wie du in­tel­li­gent da­mit um­gehst, er­fährst du hier.

 

Stress ab­bau­en: Mehr Ge­las­sen­heit in kur­zer Zeit (mit An­lei­tung)

Was stresst dich per­sön­lich?

Wie kannst du schnell für mehr Ent­span­nung und für ei­ne bes­se­re Stim­mung sor­gen, wenn du ge­stresst oder ge­nervt bist? Ich zei­ge dir Schritt für Schritt mit­tels ei­ner Mi­ni-Me­di­ta­ti­on ei­ne Mög­lich­keit, mit der du schnell Stress los­las­sen und gu­te Ge­füh­le fin­den kannst.

Für mehr Ge­las­sen­heit und Ver­bun­den­heit.

 

Per­sön­li­che Ent­wick­lung: Selbst­fin­dung oder Selbst­ver­än­de­rung? Neue Im­pul­se für dei­nen Weg

Bist du der Mensch, der du im­mer schon warst und des­sen Kern es zu ent­de­cken gilt oder be­fin­dest du dich in ste­ti­ger Ver­än­de­rung?

Wie du die­se hier mehr oder we­ni­ger rhe­to­risch ge­mein­te Fra­ge in po­si­ti­ver Wei­se für dich und dei­ne per­sön­li­che Ent­wick­lung nut­zen kannst, er­fährst du in die­sem Pod­cast.

 

Los­las­sen be­freit! Wie du in 6 Schrit­ten Be­las­ten­des über­win­dest und da­mit dein Le­ben trans­for­mierst

Fällt es dir schwer, De­struk­ti­ves wie z.B. al­te Krän­kun­gen, schäd­li­che Glau­bens­sät­ze oder ei­ne to­xi­sche Be­zie­hung los­zu­las­sen?

Viel zu oft blo­ckie­ren Alt­las­ten un­se­re Le­bens­freu­de und Er­folgs­mög­lich­kei­ten und scha­den dar­über hin­aus un­se­rer Ge­sund­heit.

Zum Glück lässt sich Los­las­sen ler­nen! Er­fah­re, wie du vor­ge­hen kannst.

 

Wann ist es Zeit, das Le­ben zu ver­än­dern?

Hast du das Ge­fühl, dass du in dei­nem per­sön­li­chen Le­ben in ei­nem Hams­ter­rad fest­steckst? Mög­li­cher­wei­se ma­chen sich auch schon ers­te un­an­ge­neh­me Sym­pto­me be­merk­bar…

In die­sem Pod­cast spre­che ich über drei Zei­chen, bei de­ren Auf­tre­ten wir un­ser Le­ben än­dern soll­ten.

Show­no­te: https://4qzqjw.podcaster.de/download/Berufung-finden.mp3

 

Hil­fe, ich bin ein Hoch­stap­ler!“ Das Im­postor-Phä­no­men und sei­ne schäd­li­chen Kon­se­quen­zen. Was tun?

Lei­dest du – oder ei­ne Per­son, die du kennst – mög­li­cher­wei­se am so ge­nann­ten Im­postor-Syn­drom? Das wä­re nicht un­ge­wöhn­lich, denn es be­trifft viel mehr Men­schen als du viel­leicht denkst. 

Er­fah­re, was die Psy­cho­lo­gie un­ter dem Hoch­stap­ler-Phä­no­men ver­steht, wie es ent­ste­hen kann und wer vor al­lem da­von be­trof­fen ist. Klei­ner Spoi­ler: Es sind ins­be­son­de­re Men­schen, die be­ruf­lich hoch qua­li­fi­ziert sind.

Wel­che ne­ga­ti­ven Fol­gen re­sul­tie­ren dar­aus und wie ist Schutz mög­lich?

 

Nein sa­gen ler­nen: Wie du als em­pa­thi­scher Mensch an­ge­mes­se­ne Gren­zen setzt, oh­ne da­bei ego­is­tisch zu sein

Geht es dir auch manch­mal so, dass du et­was ei­gent­lich nicht möch­test – und eh du dich ver­siehst, hast du schon wie­der Ja ge­sagt?

Vie­le von uns tun sich un­glaub­lich schwer da­mit, an­ge­mes­se­ne Gren­zen zu set­zen und da­bei ist dies ei­ne fun­da­men­ta­le Vor­aus­set­zung für ein selbst­be­stimm­tes und er­füll­tes Le­ben.

Im Pod­cast ha­be ich 6 Re­geln für dich, mit de­nen du leich­ter nein sagst, oh­ne dich da­bei schlecht zu füh­len.

 

Nar­ziss­ti­schen Part­ner und to­xi­sche Be­zie­hung ver­mei­den: Ach­te dar­auf!

Du bist ak­tu­ell Sin­gle auf Part­ner­su­che, im Hin­blick auf to­xi­sche Be­zie­hun­gen ein ge­brann­tes Kind und möch­test nie mehr auf ei­nen Part­ner oder ei­ne Part­ne­rin mit stark nar­ziss­ti­schen Zü­gen her­ein­fal­len?

Dann sei bei der Wahl ei­nes Part­ners oder ei­ner Part­ne­rin ganz be­son­ders acht­sam und schau auf 7 wich­ti­ge Punk­te.

 

3 gu­te Ge­wohn­hei­ten für ein bes­se­res Le­ben

Gu­te Ge­wohn­hei­ten sind prak­tisch! Im heu­ti­gen Pod­cast geht es um drei Ge­wohn­hei­ten, die das Po­ten­ti­al ha­ben, dein Le­ben enorm zu ver­bes­sern und zu ver­schö­nern.

Sie mö­gen recht un­ter­schied­lich an­mu­ten – vor al­lem die drit­te scheint aus der Rei­he zu tan­zen – ha­ben da­bei aber ei­ne zen­tra­le Ge­mein­sam­keit, die ge­ra­de in der heu­ti­gen Zeit sel­ten ge­wor­den und un­glaub­lich wert­voll ist.

 

Be­ruf­li­che Neu­ori­en­tie­rung: Be­ru­fung fin­den und er­füll­ter ar­bei­ten

Steht für dich ei­ne be­ruf­li­che Neu­ori­en­tie­rung an?

In die­ser Pod­cast­epi­so­de spre­che ich dar­über, wie wir un­se­re Be­ru­fung fin­den oder all­ge­mei­ner aus­ge­drückt, wie wir er­füll­ter ar­bei­ten kön­nen.

Im Kern geht es um die Fra­ge, wie wir ei­ne Ar­beit fin­den, die gut zu uns passt, un­se­ren Wer­ten ent­spricht und in die wir uns mit Freu­de und Er­folg ein­brin­gen kön­nen. Für mehr Im­pact.

 

Pro­kras­ti­na­ti­on – Auf­schie­be­ri­tis bei Per­fek­tio­nis­mus

Wer häu­fig Din­ge auf­schiebt, tut gut dar­an, wenn er er­kun­det, war­um er das tut.

Manch­mal liegt es an über­höh­ten An­sprü­chen an die ei­ge­ne Leis­tung. Oder an­ders aus­ge­drückt: An ei­nem un­ge­sun­den Per­fek­tio­nis­mus. Da­bei kann es zu dem schein­ba­ren Pa­ra­dox kom­men, dass wir ge­ra­de die­je­ni­gen Din­ge auf­schie­ben, die uns ganz be­son­ders am Her­zen lie­gen.

In die­ser Epi­so­de spre­che ich dar­über, war­um Per­fek­tio­nis­mus zu Pro­kras­ti­na­ti­on füh­ren kann und wie du Pro­kras­ti­na­ti­on bzw. Auf­schie­be­ri­tis bei Per­fek­tio­nis­mus ver­mei­dest und statt­des­sen die Din­ge, die dir wich­tig sind, auch wirk­lich um­setzt.

 

6 wert­vol­le Stär­ken In­tro­ver­tier­ter

In die­ser Epi­so­de geht es um sechs wich­ti­ge Stär­ken In­tro­ver­tier­ter, von de­nen al­le pro­fi­tie­ren und die es wert sind, auf brei­te­rer Ebe­ne viel mehr ge­pflegt zu wer­den.

Zum Bei­spiel le­gen In­tro­ver­tier­te mehr Wert auf in­halt­li­che Tie­fe als auf epi­sche Brei­te. Sie sind Meis­ter gründ­li­cher Ana­ly­se und hin­ter­fra­gen die Din­ge, be­vor sie ein Ur­teil ab­ge­ben. Was ge­ra­de bei kom­ple­xen The­men, mit de­nen wir heu­te im­mer mehr kon­fron­tiert sind, von un­schätz­ba­rem Wert ist.

Ne­ben die­ser und fünf wei­te­ren wert­vol­len Stär­ken ge­he ich auf die Fra­ge ein, ob in­tro­ver­tier­te Men­schen die bes­se­ren Füh­rungs­per­so­nen sind.

 

Wie meis­te­re ich ei­ne Kri­se?

In die­ser Epi­so­de be­hand­le ich das dif­fi­zi­le und doch so wich­ti­ge The­ma, wie wir er­folg­reich mit per­sön­li­chen Kri­sen um­ge­hen.

Un­ter an­de­rem geht es da­bei um fol­gen­de Fra­gen: Kön­nen Kri­sen un­ser men­ta­les Po­ten­zi­al zu neu­en Op­tio­nen und Le­bens­mög­lich­kei­ten frei­lie­gen? Kön­nen sie uns auf neue Ideen brin­gen, die uns in ei­ner gu­ten Wei­se in­spi­rie­ren und de­ren Ver­wirk­li­chung nicht nur ein kur­zes Stroh­feu­er ent­facht?

An­schlie­ßend tei­le ich mit dir sechs Op­tio­nen, mit de­nen du durch dei­ne per­sön­li­che Krea­ti­vi­tät Kri­sen an­ge­hen und mög­li­cher­wei­se so­gar Neu­es und Gu­tes für dich ent­ste­hen las­sen kannst.

 

Le­bens­sinn und Sinn­erfül­lung: Wie fin­dest du dei­nen Sinn?

In die­ser Epi­so­de geht es um das The­ma Sinn des Le­bens und Sinn­erfül­lung.

Nun ist Sinn ja ein ziem­lich um­fäng­li­cher Be­griff mit un­ter­schied­li­chen Ver­wen­dungs­wei­sen. Zu­nächst skiz­zie­re ich des­halb kurz ein paar da­von.

Dann folgt die Di­men­si­on der Sinn­erfül­lung. Sie ist das Haupt­the­ma, um das es in die­sem Bei­trag geht. Denn die Fra­ge nach dem Le­bens­sinn oder viel­mehr Ant­wor­ten auf das, was dei­nem Le­ben Sinn ver­leiht, hat die Macht, dir nach­hal­tig Zu­frie­den­heit und Er­fül­lung zu schen­ken.

 

Mehr Re­si­li­enz – Stär­ke das Im­mun­sys­tem dei­ner See­le!

In die­ser Epi­so­de geht es um Re­si­li­enz. Du er­fährst, was der Be­griff be­deu­tet und wo­zu er gut ist. 

Au­ßer­dem tei­le ich fünf Stra­te­gien für dei­ne in­ne­re Stär­ke.

 

Bei Stress und Kri­se: Das Gu­te im Schlech­ten se­hen?

Et­was Gu­tes im Schlech­ten se­hen? Das wol­len wir manch­mal par­tout nicht hö­ren! Durch­aus zu Recht. Ge­nau dar­um wird es in die­ser Epi­so­de ge­hen.

Und auch dar­um, wie du trotz­dem mit ei­ner Mi­se­re so um­ge­hen kannst, dass du zwar wei­ter­kommst, dich aber nicht da­für ver­bie­gen musst.

 

Emo­tio­na­le Ab­hän­gig­keit über­win­den

In die­ser Epi­so­de spre­che ich über emo­tio­na­le Ab­hän­gig­keit in der Part­ner­schaft, da sie viel zu häu­fig vor­kommt und ih­re ne­ga­ti­ven Aus­wir­kun­gen gra­vie­rend sind.

Au­ßer­dem be­schrei­be ich in 5 Schrit­ten, wie sich emo­tio­na­le Ab­hän­gig­keit über­win­den lässt. Nur so wird emo­tio­na­le und men­ta­le Selbst­be­stim­mung und da­mit ei­ne nach­hal­tig glück­li­che Part­ner­schaft mög­lich.

 

War­um Le­bens­träu­me wich­tig sind

In die­ser Epi­so­de geht es um die Wich­tig­keit und Ori­en­tie­rungs­funk­ti­on un­se­rer Le­bens­träu­me.

Au­ßer­dem er­hältst du An­halts­punk­te da­für, wel­che Art von Träu­men und Wün­schen es er­folgs­ver­spre­chend wei­ter­zu­ver­fol­gen lohnt.

Und wie du mit ih­rer Ver­wirk­li­chung be­gin­nen kannst.

 

Was ist Per­sön­lich­keits­ent­wick­lung?

In die­ser Epi­so­de geht es um das rie­si­ge The­ma der Per­sön­lich­keits­ent­wick­lung.

Zu­erst spre­che ich in gro­ben Zü­gen dar­über, was Per­sön­lich­keits­ent­wick­lung ist und was nicht.

Dann tei­le ich 10 Im­pul­se mit dir, die aus mei­ner Sicht für ei­ne ge­lin­gen­de per­sön­li­che Wei­ter­ent­wick­lung fun­da­men­tal sind.

 

Wenn dir der Pod­cast oder ei­ne der Epi­so­den ge­fällt, be­wer­te und kom­men­tie­re ger­ne auf iTu­nes, Spo­ti­fy oder ei­ner an­de­ren Platt­form dei­ner Wahl. Du liest lie­ber? Dann schau bei mei­nen Im­pul­sen nach ei­nem The­ma dei­ner Wahl.